Was tun, wenn Ihr Kleinkind nicht aufhört zu fragen, warum?

Lassen Sie uns zunächst eines klarstellen: Ihr Kleinkind fragt nicht, warum es Sie verrückt machen soll! Obwohl es ärgerlich ist, zeigt es, dass sie erwachsen werden und sich ihr Geist so entwickelt, wie sie es sollen.

In den meisten Fällen tritt diese Phase plötzlicher und endloser Neugier im Kleinkindalter auf. Und es bedeutet einfach, dass Ihr Baby versucht zu lernen und zu verstehen, was um es herum passiert, was wirklich sehr, sehr gut ist!

Wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Gehirn zu verlieren, erinnern Sie sich einfach daran, dass Ihr Kind einfach lernt und dass es Ihre Aufgabe ist, es durch unsere Welt zu führen, die ihm oder ihr immer noch sehr fremd ist. Es ist auch wichtig, niemals verärgert oder abweisend zu handeln, um das Selbstwertgefühl Ihres Kindes nicht zu beeinträchtigen.

Um fair zu sein, versuchen Kinder manchmal, die Knöpfe ihrer Eltern zu drücken, während sie versuchen, alles zu testen. Versuchen Sie in diesem Fall ruhig zu erklären, warum ihre Frage nicht angemessen ist. Die meisten Kinder würden leicht auf die Vernunft hören.

Andere Strategien, die Sie anwenden könnten, sind das Festhalten an Ihrer menschlichen Natur und das Eingestehen, dass Sie nicht jede Frage beantworten können, die Ihrem Kleinkind in den Sinn kommt.

Sie können auf das Internet zurückgreifen oder Alexa zusammen mit Ihrem Kind fragen, während Sie sowohl Neugierde als auch Interesse an dem zeigen, was Sie gemeinsam entdecken möchten. Dies ist nicht nur eine großartige Gelegenheit zum Lernen, sondern trägt auch dazu bei, dass Ihre Eltern-Kind-Bindung stärker und gesünder wird.

Versuchen Sie, das Vertrauen Ihres Kindes zu stärken, indem Sie ihm / ihr zeigen, dass es in Ordnung ist, nach Wissen zu hungern, indem Sie Dinge wie Ihre Frage sagen, die sehr interessant sind, und ich kann es kaum erwarten, die Antwort zu finden.

Wenn Sie ein vielbeschäftigter Elternteil sind, können Sie ab und zu versuchen, Verzögerungstechniken anzuwenden. Sie können beispielsweise die Aufmerksamkeit Ihres Kindes auf ein Spielzeug, ein Buch oder ein Lied lenken. Oder du

könnte ihre Frage aufschreiben, um später darauf zurückzukommen, oder sogar einen Elternteil oder einen Freund per Video anrufen, um die Antwort für eine Weile zu erledigen. Achten Sie nur darauf, dass sich Ihr Baby nicht entlassen fühlt, und zeigen Sie ihm, dass seine Fragen wichtig sind!

Das Beste, was Sie sowohl für sich selbst als auch für Ihre Kleinen tun können, ist, einfach tief durchzuatmen und geduldig zu sein, damit sich ihr Gehirn auf die gesündeste Art und Weise entwickelt.

Der größte Fehler, den Sie als Eltern niemals machen sollten, ist die Beantwortung der Fragen Ihres Kindes mit einem einfachen, das ich nicht kenne. Dies beendet das Gespräch sofort und lehnt seine Neugierde sowie die Bindung ab, die sie mit Ihnen herstellen wollten. Stattdessen können Sie immer noch sagen, dass Sie keine Ahnung von der Antwort haben, aber Sie würden es gerne herausfinden.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie es einfach nicht mehr aushalten können, denken Sie daran, dass diese entzückende / nervige Phase nur einige Jahre dauert. Bevor Sie es wissen, wird Ihr Baby erwachsen und sucht selbst nach Antworten. Versuchen Sie also, all die guten Dinge daran zu genießen, solange es dauert.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar